Zum Zehnten …

New Yorker Lions © Fabian Uebe

New Yorker Lions © Fabian Uebe

German Bowl 2015 geht an die New Yorker Lions

Zum dritten Mal in Folge und zum zehnten Mal in der Geschichte der New Yorker Lions gewann das Football-Team den German-Bowl-Titel. Dadurch bauen die Löwen ihren Vorsprung als Rekordmeister weiter aus. Wie im letzten Jahr sah sich die Truppe um Head Coach Troy Tomlin im Finale den Schwäbisch Hall Unicorns gegenüber. Die spannende Partie vor 12.000 Footballpilgern im Eintracht-Stadion endete mit 41:31 (10:6; 10:6; 14:12; 7:7). Als Nachklapp haben wir einige sportliche Statements der Mannschaft für euch zusammengestellt.

„Ich wusste, dass die Unicorns ein schwerer Gegner werden würden, dass wir gut spielen müssten. Aber kein Spieler oder Coach geht in einen Wettbewerb mit dem Gedanken zu verlieren. Wir haben weite Teile der Partie beeinflusst und hatten dann keinen Grund mehr zu glauben, dass wir verlieren. Wir dachten nur daran, wie wir das beenden können.“
Troy Tomlin, Head Coach

„Ich fühle mich wie ein Champion! Ich bin happy, weil meine Teamkollegen und ich die ganze Saison so hart gearbeitet haben, um dieses Spiel zu gewinnen. Und das haben wir dann auch. Ich möchte auch meinen Coaches danken, die mir erst die Chance gaben, in so einem crazy Team zu spielen.“
#98 Mamadou Sy, Defense Line

„Die Atmosphäre beim German Bowl war wirklich sehr cool. Und es war sehr cool, ein Teil davon zu sein. Es war ein spannendes Spiel mit vielen großartigen Spielzügen – sowohl von der Defense, als auch von der Offense und den Special Teams.“
#14 Grant Enders, Quaterback

„Der Schlüssel zum Erfolg der Lions sind nicht nur der Ehrgeiz und die harte Disziplin, die jeder einzelne Spieler auch außerhalb des Pflichttrainings an den Tag legt, sondern die Führung der Trainer. Seitdem das aktuelle Trainergespann die Lions anführt, steigt die Disziplin von Woche zu Woche weiter an, und nur durch harte Arbeit und Teamgeist ist es möglich, auch in schwierigen Phasen als Team erfolgreich zu bleiben. Unser Team hört niemals auf, an sich zu glauben! Und diesen Erfolg müssen wir unseren Coaches, den Anführern des Teams zusprechen!“
#84 Niklas Römer, Wide Receiver

„Bei der Herangehensweise ans Spiel war es unser Ziel, als Team zu gewinnen – und das haben wir auch getan. Ich denke, der Award für den Most Valuable Player hätte an eine ganze Handvoll Spieler des Teams gehen können. Ich fühle mich sehr geehrt und bin dankbar für die Auszeichnung. Ich möchte auch meinen Teamkollegen und Coaches danken, denn ohne sie wäre ein individueller Preis gar nicht möglich.“
#5 Evan Landi, Wide Receiver, Tight End und Most Valuable Player

„Dieser gewonnene German Bowl bedeutet sehr viel! Es war das erklärte sportliche Ziel für 2015. Es ist ein gutes Gefühl, wenn die harte Arbeit und die Opfer, die man bringt, so belohnt werden. Man verzichtet auf vieles, aber dieser Verzicht wird mehr als gut kompensiert. Das alles wäre nicht möglich ohne die hervorragende Organisation der New Yorker Lions, die exzellenten Coaches, das Staff-Team und natürlich die Jungs, die mit einem auf dem Feld stehen. Wenn so viele Leute am selben Ziel arbeiten und dafür kämpfen, jeder für jeden einsteht, dann ist das Ergebnis dieser großartigen Team-Leistung ein deutscher Meisterschaftstitel.“
#99 Christopher Cauvet, Defense End

„Mir hat das Final-Spiel einfach sehr großen Spaß gemacht. Und es gab jede Menge Action für die Fans!“
#40 Sorie Bayoh, Linebacker

Text  Leonie Steger
Foto Fabian Uebe

Kategorie:Football

Facebook