Wanted: Unbelievable Games!

Visser (c) Ingo Hoffmann

Visser (c) Ingo Hoffmann

Löwen-Center Kyle Visser im Interview

Kyle Visser – Identifikationsfigur, Publikumsliebling, Topscorer und erstmals Kapitän der Basketball Löwen Braunschweig. Im Interview sprachen wir mit dem Löwen-Center über sein Amt als Spielführer, die derzeitige Auswärtsschwäche und angepeilte Ziele in der Saison.

inSport Kyle, du bist jetzt schon sechs Jahre in Braunschweig. Warum hast du dich entschieden, in der Löwen-Stadt zu bleiben?
Visser Braunschweig ist für mich mein zweites Zuhause. Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl. Meine Tochter ist hier geboren – meine Familie und ich haben hier in Deutschland also auch schon ein wenig Geschichte geschrieben. (lacht) Ich habe mir hier wirklich ein schönes Zuhause errichtet. Und auch sportlich gesehen ist hier alles super. Ich spiele sehr gerne in Braunschweig, da alles wirklich äußerst professionell ist.

inSport Welcher Moment in deiner Basketball-Karriere wird dir rückblickend immer als besonderer in Erinnerung bleiben?
Visser Definitiv sind einige gute Siege in Erinnerung geblieben. Vor einigen Jahren waren wir zum Beispiel auch in den Finals der BBL Top Four. Auch daran erinnere ich mich rückblickend gerne.

inSport Was nimmst du dir persönlich für die neue Saison vor?
Visser Ich bin der Kapitän und ich möchte natürlich gewinnen. Die Saison haben wir ein bisschen langsamer und schwächer begonnen als wir ursprünglich gehofft hatten. Auf jeden Fall wollen wir wieder zurück zu guten, bisherigen Leistungen. Natürlich möchte ich persönlich auch gut spielen und das Team jeder Zeit so gut ich kann unterstützen.

inSport Was ist deiner Meinung nach in dieser Saison noch für euch drin?
Visser Am Anfang steht immer das Ziel, in die Playoffs einzuziehen. In die Richtung denkt man immer. Nur glaube ich, dass dies immer schwieriger wird, weil die Beko BBL in den vergangenen Jahren immer professioneller geworden ist und das Niveau kontinuierlich steigt. Trotzdem fokussieren auch wir dieses Ziel jeden Tag an, üben und trainieren sehr hart dafür.

Visser (c) Ingo Hoffmann

Visser (c) Ingo Hoffmann

inSport Du bist in diesem Jahr erstmals Kapitän. Wie fühlst du dich in dieser Rolle? Was genau sind deine Aufgaben?
Visser Ich bin der Spielführer des Teams, das ist mein Job. Ich denke, wir haben ein Team, in dem es mehrere Führungsspieler gibt, das nimmt mir sicherlich einiges ab. Aber natürlich will ich Verantwortung übernehmen. Ich fühle mich damit sehr wohl. Ich bin nun irgendwie das Gesicht der Mannschaft und tue alles, was nötig ist: Ich ermutige meine Kollegen, rede viel mit ihnen und gehe voran. Ich fühle mich sehr geehrt, es ist für mich eine große Ehre der Kapitän zu sein. Es bedeutet mir viel, dass das Team und der Trainer mich dafür ausgewählt haben. Nach meinen vielen Jahren in der Beko BBL war dies jetzt aber auch der nächste logische Schritt, ich war jetzt bereit, die Rolle des Kapitäns zu übernehmen. Ich habe viel Zeit und Mühe in den Club gesteckt, genug Erfahrung und Reife gesammelt, und daher bin ich jetzt sehr glücklich, dass mir das Amt des Kapitäns angetragen wurde.

inSport Während es zuhause ganz gut läuft, habt ihr – bis Anfang November – auswärts nur Niederlagen eingefahren. Woran liegt’s?
Visser Ich glaube, dass alle unsere Spiele in dieser Liga sehr hart sind. Wir müssen ein wenig raffinierter werden, vielleicht auch ein bisschen kaltschnäuziger. Uns hat bei den letzten Auswärtsspielen irgendwie die Intensität gefehlt. Wir müssen uns anstrengen, jeder Zeit unglaubliche Spiele abzuliefern. Das sind alles kleine Dinge, die es dann schließlich ermöglichen sollen, zu gewinnen. Und wir arbeiten daran. Jeden Tag.

inSport Wie zufrieden bist du derzeit mit deinem eigenen Spiel?
Visser Ich denke, ich spiele eine starke Saison – ich gehöre momentan zu den besten Centern der ganzen Liga. Natürlich ist es schön, dass ich zurzeit gute Statistiken habe. Aber für mich ist es viel wichtiger geworden, dass wir als Team unsere Spiele gewinnen. Früher hatte ich mehr meine eigenen Zahlen im Auge. Das hat sich geändert. Jetzt liegt der Fokus für mich ganz klar auf der Bilanz der Mannschaft. Und zum jetzigen Zeitpunkt kann ich sagen, dass ich – und damit wir – mit der aktuellen Saisonbilanz nicht ganz zufrieden sind.

Visser (c) Ingo Hoffmann

Visser (c) Ingo Hoffmann

Steckbrief – Kyle Visser

Geburtstag 19.10.1985
Nationalität USA
Position Center
Größe 2,11 m
Gewicht 110 kg

Bisherige Vereine
Wake Forest (USA)
New Yorker Phantoms BS
EnBW Ludwigsburg
New Yorker Phantoms BS
KK Radnicki (SRB)
Basketball Löwen BS

Bisherige Ø-Stats*
Punkte 16,6
Wurfquote 59,2 %
Rebounds 5,7
Assists 0,9
Effektivität 17,7

*Stand: 1. November 2014; Quelle: statistik.beko-bbl.de.

Text Maria Lüer
Fotos Ingo Hoffmann

Kategorie:Basketball

Facebook