Save the last dance

BOTY © Bernd Kramer

BOTY © Bernd Kramer

Vorerst letztes Battle Of The Year in Braunschweig

Locking, Top Rocking und Freezing – was bei Nicht-Szene-Kennern zu fragenden Blicken führt, entscheidet beim weltweit größten Breakdance-Contest, dem Battle Of The Year über Sieg oder Niederlage. Zum vorerst letzten Mal bringt der Wettbewerb Dancecrews aus der ganzen Welt in die Löwenstadt.

Man soll gehen, wenn es am schönsten ist – dieses Sprichwort scheinen sich die Veranstalter des Battle Of The Year (kurz: BOTY) zu Herzen genommen zu haben, denn nach nur dreijährigem Engagement in der Löwenstadt verabschiedet sich der internationale Breakdance-Wettbewerb wieder in bislang nicht näher erläuterte Gefilde. Dabei klang das 2013 noch anders: Der Contest, der alljährlich die besten Dancecrews der Welt in einem freundschaftlichen Wettstreit zusammenbringt, sollte, nachdem er in den Jahren 2010 bis 2012 das französische Montpellier zum Austragungsort hatte, endgültig zurück nach Braunschweig kommen. Schließlich hatte das BOTY hier seit 2001 seinen angestammten Platz in der Szene und brachte neben den Dancecrews viele weitere internationale Gäste nach „Brown-Town“, wie Braunschweig unter Eingefleischten der Szene auch genannt wird.

BOTY-Gewinner © Bernd Kramer

BOTY-Gewinner © Bernd Kramer


Wiederholungstäter

Umso wichtiger ist es für den deutschen Beitrag „The Saxonz“, einen guten Platz zu belegen. Die Crew aus Sachsen gewann jüngst den deutschen Vorentscheid in Hannover und darf demzufolge unsere Bundesrepublik im internationalen Contest vertreten. Das ist für die Jungs nicht das erste Mal, denn bereits im letzten Jahr kämpften sie als deutsche Vertreter gegen internationale Größen – und das sogar erfolgreich. Zwar ging der Wettbewerbssieg an eine Crew aus Russland, den Preis für „Best Show“, der seit 1997 zusätzlich verliehen wird, konnten die Tänzer jedoch einstreichen. Das sind doch schon einmal gute Voraussetzungen für einen Platz weit vorn für „The Saxonz“ im diesjährigen Battle Of The Year, der am Samstag, den 24. Oktober in der VW-Halle ausgefochten wird. Der Sieg einer deutschen Crew wäre doch ein toller Abschluss für die Zeit in Braunschweig –  denn der letzte Triumph einer deutschen Mannschaft war im Jahre 2000 und damit viel zu lange her.

Text Ann-Kathrin Ewald
Fotos Bernd Kramer

Kategorie:Tanzen

Facebook