It`s time to play! (Teil 2)

IS-Madden25-2014(c)ElectronicArts-016b

Die besten Sport-Videospiele im großen inSport-Test

Realismus, Innovation oder audiovisuelles Vergnügen? Oder doch alles auf einmal? Das sind die besten Sport-Videospiele 2014.

WRC 4 – Konkurrenzloses Driften

IS-WRC4(c)BigBenInteractive-007

PC, PS3, Xbox 360, PS Vita (Big Ben Interactive)
Irgendwo zwischen „dreist“ und „genial“ bewegt sich dieses Update der „WRC“-Reihe. Wie schon beim Vorgänger können sich Rallyeaffine Gamer über die volle WRC-Lizenz, detaillierte Fahrzeugmodelle und ein optisch passendes Schadensmodell freuen. Auch schön, dass die Entwickler ihrem anspruchsvollen, aber stets zugänglichen Gameplay treu geblieben sind. Es gibt/gab kein Rallye-Spiel, das diesen Brückenschlag besser beherrscht. Schade nur, dass es auch einige bekannte Verfehlungen wie die unlogischen Rücksetzpunkte oder die berechneten Zeiten der CPU-Gegner in die Neuauflage geschafft haben. Die hatten doch für derlei Korrekturen ein Jahr Zeit, oder nicht?! Sei’s drum, ein besseres Rallye-only-Game gibt es einfach nicht! Und wer einmal (online) eine virtuelle WM gefahren ist, schickt „WRC 4“ ohnehin nicht in die Wüste.

FIFA 14 – Intelligente Mitspieler

IS-FIFA14(c)ElectronicArts-001

PC, PS2, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, 3DS, Nintendo Wii, PS Vita, PSP (EA)
Mit Eintracht Braunschweig die Champions League gewinnen? 4:0 gegen den FC Barcelona? Kein Problem mit „FIFA 14“ – denn während Konami-Jünger bei „Pro Evolution Soccer“ auf viele Lizenzen (u.a. die Bundesliga) verzichten müssen, können EA-Anhänger aus dem Vollen schöpfen. Und dazu gehört eben auch die Lieberknecht-Truppe. Weiterer Vorteil für „FIFA“:  die detaillierte, mitreißende Stadion-Kulisse (insbesondere auf Next-Gen-Konsolen). Auch in puncto KI ist dieses Mal der Lizenz-Gigant in Führung: endlich laufen die KI-Teamkollegen bei Offensivaktionen sinnvoll mit und produzieren in der Defensive auch keine „Abwehrlöcher“ mehr. Und obwohl nur bei „PES“ kein Tor wie das andere ist (unfassbar aber wahr), führt aktuell, auch wegen der opulenten Online-Modi, kein Weg an „FIFA 14“ vorbei.

Madden NFL 25 – Taktische Rempeleien

IS-Madden25-2014(c)ElectronicArts-016a

PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One (EA)
Willkommen im Jahr 2025! Mittlerweile sind Field Goals nur noch Hologramme, leistungssteigernde bionische Implantate bei Sportlern an der Tagesordnung (zumindest bei solchen, die bei einem reichen Club unter Vertrag stehen) und Drohnen verteilen Stromstöße und Sofortgeldstrafen gegen allzu ekstatisch feiernde Fans. Willkommen im Jahr 2025! Aber nein, alles Unsinn, das neue „Madden“ trägt die „25“ wegen des sil-bernen Jubiläums – der vor allem in den USA vergötterten Sportgames-Reihe – in seinem Namen. Mit frischen Lizenzen und mit dem für physikalisch korrekte Kollisionen zuständigen „Force Impact“-System ausgestattet, bietet die 2014er Variante aber nur wenig Neues. Insbesondere die Current-Gen-Versionen sehen ein wenig betagt aus. Auch könnte es endlich mal ein einsteigerfreundliches Football-Spiel geben, denn auch bei „Madden“ fühlen sich eigentlich nur (wahre) Kenner dieses Sports verstanden – die finden aufgrund des extrem taktischen Spielprinzips hier aber Spielspaß für einige Monate.

F1 2013 – Feierabendlicher Höllenritt

IS-F12013(c)NamcoBandai-005

PC, PS3, Xbox 360 (Namco Bandai)
Eines gleich vorweg: Lasst euch nicht von der 2013 irritieren – das ist die aktuellste „F1“-Version auf dem Markt. Mit so vielen Neuerungen am Start wie schon ganz lange mehr, bietet die von Codemasters entwickelte Rennsimulation, neben dem endlich wieder integrierten Grand-Prix-Modus, unter anderem eine süchtig machende Online-Coop-Challenge, klassische Rennen mit klassischen Boliden und Fahrern und – eigentlich ganz einfach, aber doch so genial – die Option, während eines längeren Rennens speichern zu können. Das ist insbesondere für Feierabend-Zocker ein Segen. Falls man die Wahl hat, sollte man sich aber unbedingt die PC-Version zulegen – die schaut einfach noch mal einen Ticken besser respektive hochauflösender aus. Absolutes Highlight hingegen: das adrenalinpushende Geschwindigkeitsgefühl. Wahnsinn, was für ein Höllenritt!

Battle vs. Chess – Rustikales Königsspiel

IS-Battlevs.Chess(c)TopWareEntertainment-022

PC, Mac, XBox 360, Playstation 3, Wii, NDS (Topware)
Seine Gegner schlägt man beim Schach bekannterweise nicht mit Fäusten, sondern hauptsächlich mit dem Kopf – strategisches Denken ist beim Spiel der Könige vonnöten, um das eigene Gefolge siegen sehen zu können. Zum Glück wird hier der Denksport durch den Battle-Teil nicht zu einer drögen Angelegenheit. Dank der Schachfiguren im epischen Fantasy-Styling, dem Sch(l)ach(t)brett, welches man eingebettet zwischen Felsen und Zinnen in 3D-Optik betrachten kann und den animierten Mini-Scharmützeln, die stattfinden, sobald die Figuren aufeinandertreffen, wird der Schachteil aufgelockert. Da werden bei so manchen Erinne-rungen an den Klassiker „Battle Chess“ wach. Wobei dieser „Nachfolger“ deutlich umfangreicher daherkommt. Mit verschiedenen Spiel-Modi bietet es auch ungeübten Schach-Maten über längere Zeit großen Spielspaß. Für regelmäßige Schachspieler wird der Schwierigkeitsgrad angehoben, unterfordert ist man nur, wenn man zufälligerweise Magnus Carlsen heißt und der jüngste amtierende Schach-Weltmeister ist.

Text Nils-Andreas Andermark, Kathleen Kalle
Fotos Big Ben Interactive, EA, Namco, Topware

Kategorie:Games

Facebook