Bloß kein Gramm zuviel drauf haben …

4246b121d2dc949b8f082c5f57840a3b

Die DTM kommt in die Motorsport Arena Oschersleben – mit ein bisschen Kritik im Gepäck

Zuletzt war die DTM in die Kritik geraten, als für viele zu Unrecht Audi-Pilot Mattias Ekström wegen Verstoßes gegen die Parc-fermé-Regeln der Sieg am Norisring aberkannt wurde. Jetzt macht die populärste Tourenwagenserie vom 13. bis 15. September in der Motorsport Arena Oschersleben Halt.

Die DTM ist immer wieder für kleine Eklats gut: So hatte Audi am Norisring kürzlich eigentlich allen Grund zur Freude, als ihr Pilot Mattias Ekström den langersehnten Heimsieg einfuhr. Doch zu früh gefreut: Fünf Stunden nach der Zieldurchfahrt wurde der Sieger wegen eines Regelverstoßes von den Sportkommissaren des Deutschen Motorsport Bundes disqualifiziert – und nun gibt es in diesem Jahr auf dem Norisring keinen Sieger. Robert Wickens (Mercedes-Benz), der als Zweiter ins Ziel einfuhr, wird auch weiterhin auf Rang zwei geführt.

Was war geschehen? Noch vor dem Wiegen war der 35-jährige Ekström von seinem Vater und einem Teammitglied vor Freude mit Wasser aus Flaschen begossen worden. Da das Wasser im Rennanzug das Gesamtgewicht von Fahrer und Wagen nach oben drückte, wurde später entschieden, dass dadurch gegen die Parc-fermé-Regeln verstoßen wurde und der Schwede somit nachträglich vom Rennen ausgeschlossen wird. „Da der Fahrer seinen Sieg auf der Strecke aber unter sportlich einwandfreien Bedingungen erzielt hat und das Fahrzeug dem Reglement entsprach, hatte das Team durch den Regelverstoß im Parc-fermé keinen Wettbewerbsvorteil“, so das Berufungsgericht, nach dem Audi Einspruch eingelegt hatte.

Wegen des fehlenden Wettbewerbsvorteils blieb es für Wickens bei seinem zweiten Platz. Zahlreiche Fans kommentierten die Entscheidung wutentbrannt als „Farce“ und „lächerlich“.

Insgesamt kann Audi aber zufrieden sein: In der Fahrerwertung führt ihr Pilot Mike Rockenfeller mit aktuell 69 Punkten knapp vor Bruno Spengler (BMW, 67 Punkte). In der Team- und Herstellerwertung haben bisher jedoch BMW und Mercedes-Benz die Nase vorn: Stihl/AMG Mercedes führt die Teamwertung mit 100 Punkten vor dem BMW-Team Schnitzer (89 Punkte) und dem Audi Sport Team Phoenix (69 Punkte) an, während BMW in der Herstellerwertung mit 192 Punkten vor Mercedes-Benz (177 Punkte) und Audi (111 Punkte) liegt. Noch sind vier Rennen zu fahren …

Fakten zur DTM in Oschersleben
Streckenlänge/Distanz: 3,696 km /51 Runden
Rundenrekord: Roberto Merhi (Mercedes-Benz) 1.22,752 min
Alle Sieger:
2001 Marcel Fässler (Mercedes-Benz)
2004 Tom Kristensen (Audi)
2005 Gary Paffett (Mercedes-Benz)
2006 Tom Kristensen (Audi)
2007 Gary Paffett (Mercedes-Benz)
2008 Timo Scheider (Audi)
2009 Timo Scheider (Audi)
2010 Paul Di Resta (Mercedes-Benz)
2011 Mattias Ekström (Audi)
2012 Bruno Spengler (BMW)

Text Hannes Graubohm
Fotos Motorsport Arena Oschersleben

Kategorie:Motorsport

Facebook